Fonds für Kleinregionen - Kleinregionale Projekte

Die niederösterreichischen Kleinregionen setzen eine Vielzahl an Kooperationsprojekten um. Dabei reicht das Themenspektrum von Verwaltungskooperationen über Sozial-, Wirtschafts- oder Umweltprojekte bis hin zur gemeinsamen Raumentwicklung.
Einen umfassenden Überblick dazu bietet die Kleinregionale Projektdatenbank, die Impulse für neue Projekte gibt und den Dialog zwischen den Kleinregionen fördert.


Um die Umsetzung kleinregionaler Projekte zu erleichtern, bietet das Land Niederösterreich die Förderung interkommunaler Projekte über den "Fonds für Kleinregionen" an. Ziel ist die Unterstützung von Projekten aus den Kleinregionen mit einem klaren Mehrwert für die kooperierenden Gemeinden und einem Beitrag zur Strategieumsetzung.

Wesentliche Eckpunkte

  • Umsetzung strategisch relevanter Projekte kooperierender Gemeinden
  • FörderwerberIn: Kleinregionen Niederösterreichs mit einer aktuellen und in Umsetzung befindlichen Strategie (z.B. Kleinregionales Konzept bzw. Strategieplan o.ä.)
  • Ausrichtung auf eines der acht kleinregionalen Themenfelder
  • Verankerung und kooperative Umsetzung in der Kleinregion
  • Sichtbarer Nutzen sowie Qualitätsverbesserungen für die beteiligten Gemeinden und AkteurInnen vor Ort
  • Konformität mit Landesstrategien, der Hauptregions- sowie Kleinregionsstrategie


Beratung und Begleitung
Die RegionalberaterInnen der NÖ.Regional stehen den Kleinregionen bei der Entwicklung und Förderabwicklung beratend und unterstützend zur Seite.


Förderung
Förderbar sind bis zu 50 % der Gesamtkosten des Projektes (maximal: EUR 15.000,--). Ein Förderbonus über bis zu 60 % der Gesamtkosten (maximal: EUR 18.000,--) kann beim Themenfeld Raumentwicklung gewährt werden. 

Die Förderbedingungen und das Antragsformular finden Sie in unserem Infostand.


Aktuelle Einreichtermine:

  • 29. April 2022
  • 14.Oktober 2022